„Eine Sache ist sicher: Diejenigen, die stetig auf wöchentlicher Basis kleine Verbesserungen an ihren finanziellen Gewohnheiten und Systemen vornehmen, werden 5x so viel Vermögen anhäufen wie diejenigen, die es nicht tun. Konstante, kleine Verbesserungen über einen langen Zeitraum können ohne Ausnahme von jedem Einzelnen verwirklicht werden. Die Ergebnisse sind enorm.“

 

Ab sofort könnt ihr selektierte Artikel auch als Podcast anhören falls ihr bspw. gerade unterwegs seid.
Klickt dazu einfach oben auf Play. Laufzeit: 08:26 min

 

Finanzielle Freiheit

Über das Thema „Finanzielle Freiheit“ wird derzeit viel diskutiert. Jeder will sie erreichen. Wenige wissen, wie sie es anstellen sollen. Noch weniger haben das nötige Bewusstsein hierzu. Das obige Zitat verdeutlicht worauf es ankommt. Es gibt meist nicht die EINE große Sache, die alles zum Guten wendet. Vielmehr sind es die täglichen kleinen Schritte, Entscheidungen und Gewohnheiten welche du dir erarbeitest, die langfristig zum Erfolg führen.

„Bestimmte finanzielle Gewohnheiten – die stetig zu kontinuierlichen, kleinen Verbesserungen führen – übertrumpfen langfristig alles andere.“

Und genau darum geht es. Es reicht nicht aus zu lesen und motiviert zu sein. Finanzielle Freiheit ist kein Selbstläufer.
Eure Ziele lassen sich erreichen indem ihr Dinge in die Hand nehmt und gewisse Gewohnheiten entwickelt. Es braucht eure konkrete Aktivität.
Hierbei habt ihr hauptsächlich 4 Bereiche die ihr beeinflussen könnt. Wenn ihr diese stetig optimiert, versetzt ihr euch in eine gute Situation:

 

Finanzielle Freiheit 4 Säulen

Mit dem ersten Grundstein beschäftigen wir uns weiter unten in diesem Artikel: Diese zwei Kennzahlen solltest du messen um finanziell Erfolgreich zu sein. Sobald ihr damit beginnt, ändert sich euer Blick auf euer Einkommen, eure Vermögenslage und alle eure Tätigkeiten vollkommen.

Finanzielle Freiheit – Womit starten?

In den ersten Jahren nachdem Ihr mit eurem ersten Job beginnt, lassen sich im Bereich “Einkommen erhöhen” noch steile Wachstumskurven verbuchen. Vor allem wenn man alle 2-3 Jahre das Unternehmen wechselt, da interne Gehaltserhöhungen oft nicht mit den Marktpreisen mithalten können. Doch der Durchschnittsmensch gelangt hier i.d.R. irgendwann an einen Punkt an dem die Wachstumsraten im Bezug auf Gehalt und Einkommen stark abnehmen und somit das Projekt “Finanzielle Freiheit” unweigerlich ins Stocken kommt.

Der Schlüssel zum Erfolg liegt daher im dritten Baustein, dem Investieren. Dies ist der Punkt bei dem Value Circle euch maßgeblich unterstützt. Habt ihr beispielsweise €100.000 angespart, reicht eine Rendite von 10% aus um euer Vermögen in einem Jahr um €10.000 (vor Steuern) zu erhöhen. Ihr werdet mittel- und langfristig aller Wahrscheinlichkeit nach keinen stärkeren Hebel finden.

Lassen wir unser Geld nicht für uns arbeiten, ist finanzielle Freiheit weit entfernt.

Sobald ihr ein gewisses Einkommensniveau erreicht habt, könnt ihr damit beginnen eure Steuerersparnisse zu verbessern. Dieses Thema lassen wir erst einmal außen vor, kommen aber im Rahmen zukünftiger Artikel darauf zurück.

Finanzielle Freiheit – Die zwei Kennzahlen

Der erste Schritt für finanzielle Freiheit und euren Erfolg ist es, folgende Kennzahlen zu messen: .

Vermögen

Dieser Begriff umfasst sämtliche Vermögensgegenstände abzüglich aller Verbindlichkeiten. Bei denjenigen, die gerade erst beginnen, beschränken sich die Vermögensgegenstände womöglich nur auf das Girokonto. Später kommt einiges hinzu: das Aktienportfolio, die Immobilie, Bausparverträge, zusätzliche Konten, Aktienoptionen etc. Macht es zu eurer Gewohnheit diese Zahl jeden Monat zu erfassen. Ein Monat genügt hier nicht – aber nach einigen Monaten offenbaren sich gewisse Trends. Ihr könnt die Wachstumszahlen ermitteln und darauf basierend hochrechnen wie lange ihr braucht um euer Ziel zu erreichen. Welche Zahl ihr als Vermögen benötigt um finanziell frei zu sein ist individuell – wir gehen in einem zukünftigen Artikel darauf ein, wie man konkrete Zahlen hierzu berechnet.
Wichtiger ist aber, dass ihr alles schwarz auf weiss vorliegen habt. Ihr könnt euch somit nicht selbst belügen wenn euer Networth stagniert oder gar rückläufig ist. Wenn es euch zu langsam geht, seid ihr in der Lage zu überlegen welche Stellschrauben sich bieten. Gleichzeitig erlaubt es euch, den Erfolg eurer Maßnahmen und Entscheidungen zu messen.

Ausgaben

Ihr habt auf monatlicher Basis einer Vielzahl von kleinen Einzelbeträgen. Das menschliche Gehirn tut sich schwer damit, in solchen Fällen die exakten Größenordnungen zu erfassen. Wenn ihr aber akkurat alle Ausgaben erfasst, erkennt ihr sehr leicht gewisse Trends und seht, wie viel ihr für diverse Kategorien (Restaurants, Kleidung, Freizeit, etc.) ausgebt und wie hoch eure Fixkosten sind.
Als wir selbst mit dieser Übung begonnen haben waren wir über die Einblicke sehr erstaunt!

Wie messt ihr diese beiden Kennzahlen?

Euer Gesamtvermögen zu messen, wird nicht allzu schwierig sein, da sich das Vermögen auf eine überschaubare Anzahl an Konten verteilt. Schaut am Ende eines jeden Monats in eure Accounts und trackt sämtliche Vermögenspositionen in einem separaten Excel File.
Hunderte von Ein- und Auszahlungen über ein gesamtes Jahr zu messen ist schon schwieriger. Wir persönlich verwenden die Haushaltsplan App „MoneyControl“ von der Priotecs IT GmbH. Mit Hilfe dieser App lassen sich Ein- und Ausgaben schnell erfassen, Kategorien zuordnen und Reports auf monatlicher Basis als PDF exportieren. Der In-App-Kauf von €3.49 ist es auf jeden Fall wert.

Schlussfolgerung

Das oben beschriebene Vorgehen unterstützt euch auf dem Weg zu finanzieller Freiheit. Es wird euch dabei helfen, eure Sparrate zu erhöhen und euer Vermögen Schritt für Schritt auszubauen. Das bedeutet nicht, dass ihr auf jeden Cent achten müsst. Viel mehr werdet ihr feststellen wie viel Geld ihr unnötig ausgebt. Vermutlich aber auch, wie viel Geld ihr einfach nur auf dem Sparbuch liegen lasst und daher aufgrund der Inflation einen realen Vermögensrückgang hinnehmt. Geld zu sparen ist die eine Sache, dieses Geld dann aber gewinnbringend zu investieren, versorgt euch mit dem Hebel der finanzielle Freiheit möglich macht. Schnelles Geld wird euch im Internet aktuell an jeder Ecke versprochen. Der Schlüssel zu langfristigem Reichtum ist es allerdings, das monatliche Einkommen anfangs zu maximieren, seine Kosten zu reduzieren, die Sparrate zu erhöhen und das Ersparte kontinuierlich zu vermehren.

Beginnt innerhalb der nächsten 72 Stunden das obige umzusetzen und die Wahrscheinlichkeit für euren Erfolg ist hoch. Nutzt die App zum tracking, analysiert euer Vermögen und zieht Rückschlüsse für eure täglichen Konsumentscheidungen und Investments.

Kommt auf uns zu wenn ihr Rückfragen habt und nutzt die Value Circle Premium Mitgliedschaft für kontinuierlich erfolgreiche Aktieninvestments.

 

Möchtest du dich intensiver mit dem Thema Kapital vermehren und Investment beschäftigen? Hier beschreiben wir den Value Circle Investmentstil und erklären, wieso er erfolgreich ist.

 


RECHTLICHER HINWEIS NACH WPHG
Die in diesem Blog enthaltenen Beiträge und Analysen sind unsere persönliche Meinung und stellen weder eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar, noch sind sie als Beratungsleistung zu werten. Wir übernehmen trotz aller Sorgfalt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen; sie beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig und zuverlässig halten.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass der Handel mit Aktien, Optionsscheinen, Zertifikaten, Optionen und anderen Finanzprodukten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen kann. Gewinne der Vergangenheit können zukünftige Ergebnisse nicht garantieren.
Für Investitionen, die aufgrund unserer Aussagen getätigt werden, übernehmen wir keinerlei Verantwortung. Jeder Anleger handelt auf eigenes Risiko und sollte sich von einem bankunabhängigen Experten beraten lassen, inwieweit die vorgestellten Wertpapiere zu seinem persönlichen Risikoprofil passen.