Liebe Investoren und Subscriber,

2017 war ein weiteres Jahr der positiven Renditen. Der S&P 500 hat einen Return von 18.74% erzielt. Hätte man sämtliche Dividenden reinvestiert läge man bei stolzen 21.14%.

Wir konnten wie so oft in der Vergangenheit beobachten, dass die Renditen weder vorhersehbar waren, noch in regelmäßigen Abständen erzielt wurden. In den ersten 3 Quartalen haben Wachstum- und Momentumaktien deutlich outperformt. Vor allem im Vergleich zu Value/Quality Investments. Diese Bewertungskluft wurde allerdings im späteren Verlauf des Jahres – also gegen Ende des dritten Quartals – deutlich reduziert. Plötzlich mussten goldene und sicher geglaubte Aktientitel wie GE, die in den Vormonaten keinerlei negative Berichtserstattung dulden mussten, schwere Kursrückgänge hinnehmen. Zur gleichen Zeit gewann aber unser Portfolio extrem an Wert. Hier eine Übersicht an Titeln die wir weiterhin in unserem Portfolio halten und im 2 Halbjahr veröffentlicht haben:

Aktienanalyse vom 8.11: 25%+

Aktienanalyse vom 4.10: 3 %+

Aktienanalyse vom 14.8: 20%+

Aktienanalyse vom 14.7: 23%+

Wir sind daran gewöhnt, auf unseren Return zu warten. Wir sind oft die, die günstige Aktien zu früh kaufen und teure Aktien zuerst abstoßen. Gleichzeitig haben wir den anhaltenden Einfluss der Niedrigzinsumgebung unterschätzt. Genauso wie die Haltung der Investoren im Hinblick auf das vorherrschende Bewertungsniveau, welches oft absolut losgelöst von den zugrundeliegenden Fundamentaldaten und Risiken nur eine Richtung zu kennen scheint. In diesem Zusammenhang verweisen wir gerne auf Tesla.

Wir sind mit unserem Total Return von 15.6% völlig zufrieden. Allerdings hatte unsere vorsichtige Ausrichtung einen negativen Einfluss auf den relativen Return in Bezug auf den S&P 500. Das ist allerdings ein Preis den wir gerne zahlen, denn unser Ziel ist es langfristig erfolgreich zu sein. Wir stehen nicht im kurzfristigen Wettbewerb – auch wenn wir nichts gegen kurzfristig erzielte bzw. außergewöhnliche Renditen einzuwenden haben. Wir investieren Kapital, dass wir zurzeit nicht benötigen um zu einem späteren Zeitpunkt gewisse Annehmlichkeiten genießen zu können. Und durch unsere Vorsicht erhöhen wir die Wahrscheinlichkeit des Erfolges.

2017 hat auch wichtige Lektionen und Erkenntnisse für uns parat gehalten. Wir haben in diesem Artikel die Festlegung unserer Positionsgrößen beschrieben. Die strikte Einhaltung dieser Regeln ist von größter Wichtigkeit. Wir haben beispielsweise den ausufernden Preiskampf der Waffenhersteller in den USA unterschätzt. Die anfängliche Rendite hat angefangen zu bröckeln, der Aktienkurs ist stark zurückgegangen. Auch wenn langfristig die Aussichten in Ordnung sind, so sind die Opportunitätskosten zu solchen Zeiten einfach zu hoch. Unternehmen werden entsprechend härter abgestraft. Auch wir haben unser Exposure gesichert und haben das Geld in die obigen Titel umgeschichtet. Die richtigen Positionsgrößen haben uns vor Schlimmerem bewahrt.

Wir treffen grundsätzlich keine Voraussage wie sich die Kurse im Markt entwickeln werden – auch im nun frischen Jahr 2018 nicht. Aber wir fühlen uns mit unseren Positionen sehr wohl. Die Unternehmen im Portfolio sind nicht zyklisch, haben eine hohe Free Cash Flow-Rendite und einen extrem hohen Anteil an wiederkehrenden Umsätzen.

Wir wünschen euch weiterhin viel Erfolg und Spaß dabei das Vermögen zu vermehren!

 

 


RECHTLICHER HINWEIS NACH WPHG
Die in diesem Blog enthaltenen Beiträge und Analysen sind unsere persönliche Meinung und stellen weder eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar, noch sind sie als Beratungsleistung zu werten. Wir übernehmen trotz aller Sorgfalt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen; sie beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig und zuverlässig halten.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass der Handel mit Aktien, Optionsscheinen, Zertifikaten, Optionen und anderen Finanzprodukten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen kann. Gewinne der Vergangenheit können zukünftige Ergebnisse nicht garantieren.
Für Investitionen, die aufgrund unserer Aussagen getätigt werden, übernehmen wir keinerlei Verantwortung. Jeder Anleger handelt auf eigenes Risiko und sollte sich von einem bankunabhängigen Experten beraten lassen, inwieweit die vorgestellten Wertpapiere zu seinem persönlichen Risikoprofil passen.