Whether we’re talking about socks or stocks, I like buying quality merchandise when it is marked down. – Warren Buffett

 

Ab sofort könnt ihr selektierte Artikel auch als Podcast anhören falls ihr bspw. gerade unterwegs seid.
Klickt dazu einfach oben auf Play. Laufzeit: 07:23 min

Quality Investing – Wieso ist es erfolgreich?

Manchmal hilft es einfach, einige Schritte zurückzutreten um sich das große Bild anzuschauen. Wir bringen euch mit diesem Artikel näher, wie unser Investmentstil funktioniert und wieso wir genau diesen verfolgen. Weiter unten stellen wir euch die Ergebnisse eines Research Papers vor, welches eindeutig zeigt, dass Quality Investing das langfristig überlegene Anlagesystem ist.

Im akademischen Bereich ist der Begriff „Quality Investing“ schon seit geraumer Zeit weit verbreitet. Auch unter professionellen Anlegern ist Quality Investing neben Value-, Growth- & Small Cap Investing mittlerweile ein eigenständiger Stil. Ihr könnt Quality Investing als alternative Umsetzung des Value Investings betrachten. Es geht darum, hochqualitative Assets ohne Premium (Aufpreis) zu erwerben. Das hört sich gegebenenfalls ähnlich an, doch sind die Aktien, in die die jeweiligen Stile investieren vollkommen unterschiedlich.

Wenn man nach klassischen Value Investing Kriterien screent, finden sich derzeit beispielsweise viele Firmen aus dem Retail-Bereich oder Unternehmen mit gewissen Schwierigkeiten. Manchmal hat man Glück – in Abwesenheit von Angst und Panik nur wenige Male pro Jahr – und findet Firmen wie Apple oder AOBC, die man in sein Portfolio nehmen kann. Oft sind es aber Firmen, deren Geschäftsmodelle zerfallen oder die von Wettbewerbern und neuen Technologien nach und nach abgelöst werden. Diese sind also aus einem ganz bestimmten Grund so günstig zu haben. Gleichzeitig würden Value Investoren niemals in Firmen wie Netease oder unsere zwei weiteren Empfehlungen (Datenautobahn, Wie ein Phönix aus der Asche) investieren, da diese laut ihrer Ansicht zu teuer sind. Nichts könnte weiter von der “Wahrheit” entfernt sein. Wir kombinieren diese beiden Anlagestile und suchen nach unterbewerteten und unterschätzen Firmen, die gewisse Qualitätskriterien erfüllen.

Was genau heißt Quality

Wie ihr der nachfolgenden Abbildung entnehmen könnt, definieren verschiedene Investoren und Akademiker diesen Begriff unterschiedlich:

Quality Investment Investmenstile Quality Faktor

Quelle: Norges Bank, Discussion Notes – The Quality Factor, 03/2015

 

Im Grunde genommen besitzt Qualität für uns persönlich 3 Dimensionen: 

  1. Profitabilität: Hier spielen verschiedene Kennzahlen eine Rolle. Allem voran ist es aber der Preis in Relation zum Cashflow (P/Cashflow) in Kombination mit einem hohem Return on Invested Capital (ROIC), Return on Assets (ROA) und ROE (Return on Equity).
  2. Sicherheit: Hier schaut man sich vor allem die Bilanz und die Höhe des Fremdkapitals gemessen als Debt/Total Assets oder Debt/Equity an. Die Bilanzen aller Unternehmen die wir hier bisher vorgestellt haben sind Festungen. Das Thema Schulden und Enterprise Value haben wir in einem früheren Artikel näher beschrieben.
  3. Earnings Quality: Wie nachhaltig sind die Cashflows? Wie groß ist die Differenz zwischen tatsächlich generiertem Cashflow und der ausgewiesenen Summe in der Gewinn-und Verlustrechnung?

Wir suchen also nach Firmen, die nachhaltig hohen Cashflow generieren können und diesen wiederum gewinnbringend re-investieren (ROIC, ROA, ROE).

Performance

In einem Research Paper wurde die Performance des Quality Investing Ansatzes mit anderen Anlagestilen vergleichen. Dies geschah über einen Zeitraum von über 20 Jahren, von Januar 1994 – Juni 2015.

Folgendes waren die Erkenntnisse:

  • Der Total Return von Quality Investing Portfolien liegt im Schnitt weit über 50% höher als die Performance von Portfolien, die beispielsweise nur pures Value oder Unternehmensgrößen (Small/Mid/Large- Cap) – Investing verfolgt haben. Das Wichtigste hierbei ist aber langfristig zu agieren. Je kürzer der Anlagehorizont, desto geringer fällt das generierte Alpha aus. 
  • Ein Quality-Portfolio unterperformt in Boom-Zeiten, performt aber extrem gut in Krisenzeiten. Während der Finanzkrise beispielsweise haben Quality-Portfolien einen annualisierten Return von 24% ausgewiesen. Investoren schichten hierbei von Gamble-Investments wie z.Bsp. Netflix und Tesla in High Quality/Value-Aktien um. Es liegt also eine hohe Downside-Absicherung vor. Gleichzeitig hinkt die Strategie in Boom-Zeiten deutlich hinterher, da Investoren einen erhöhten Risikoappetit haben.
  • Wenn man ein kombiniertes Portfolio aus Quality-, und Value-Investing Ansätzen konstruiert, ist die durchschnittliche Volatilität halb so groß wie bei anderen Anlagestilen – diesen Ansatz verfolgen wir mit The Value Circle.
  • Aufgrund der anti-zyklischen Natur dieses Investmentstils, ist Quality Investing ein extrem gutes Diversifikationsmittel in einem Long-Only-Portfolio.

Zusammenfassung

Wir übersetzen die obigen Erkenntnisse in unseren verfolgten Investmentansatz: Im Value Circle Portfolio betreiben wir Quality Investing. Alle Aktientitel über die wir schreiben, halten wir ausnahmslos selbst im Portfolio. Klassische Value Investing-Aktien wie AOBC oder Apple werden im ersten Schritt mit High Quality-Aktien wie Netease und/oder unserer neuen Aktienempfehlung Wie ein Phönix aus der Asche verknüpft. Zusätzlich sollte man High Quality Growth/Momentum-Aktien beimischen um den Total Return zu maximieren und in Boom Zeiten nicht unterzuperformen. Wir haben dies durch unseren hier vorgestellten Aktientitel getan und in kurzer Zeit über 40% Rendite eingefahren. Von solchen Möglichkeiten wird es jährlich nur wenige Möglichkeiten geben. Wir werden allerdings jeden Freischuss, den uns der Markt bietet, weiterhin gemeinsam mit unseren Premium Mitgliedern nutzen.

Spricht dich unser Ansatz an? Mit einer Premium Mitgliedschaft hast du alle Aktienempfehlungen direkt im Zugriff. Hier erfährst du, wieso sich eine Premium Mitgliedschaft bei Value Circle für dich lohnt.


RECHTLICHER HINWEIS NACH WPHG
Die in diesem Blog enthaltenen Beiträge und Analysen sind unsere persönliche Meinung und stellen weder eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar, noch sind sie als Beratungsleistung zu werten. Wir übernehmen trotz aller Sorgfalt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen; sie beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig und zuverlässig halten.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass der Handel mit Aktien, Optionsscheinen, Zertifikaten, Optionen und anderen Finanzprodukten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen kann. Gewinne der Vergangenheit können zukünftige Ergebnisse nicht garantieren.
Für Investitionen, die aufgrund unserer Aussagen getätigt werden, übernehmen wir keinerlei Verantwortung. Jeder Anleger handelt auf eigenes Risiko und sollte sich von einem bankunabhängigen Experten beraten lassen, inwieweit die vorgestellten Wertpapiere zu seinem persönlichen Risikoprofil passen.